Heute am 24.11.08 war es soweit.
Nach dem mir eine gewisse Restunsicherheit geblieben war was den Zustand der Zwischenwellenlager in meinem JX betraf wollte ich diese auslöschen.

Die Teile lagen schon seit längerem bereit, also mietete ich mir ein Hebebühne bei Antonios Mietwerkstatt.
Ich möchte ein grundlegendes schrauberisches Talent vorraussetzen, deshalb erspare ich es dem Leser von solch banalen Handlungen wie der Demontage von Auspuff und Ölwanne zu berichten.

Fangen wir also bei der Zwischenwelle an. Diese läßt sich hervorragend aus dem Motorblock ziehen, wenn man den Motor ca. 30cm ablässt. Nach dem das geschehen war ließen sich die Lagerschalen mit einem passenden Durchschlag aus der Bohrung treiben.

Glücklicherweise war meine Sorge unbegründet, die befürchteten Ausbrüche auf der Gleitfläche waren nicht erkennbar.

Seht selbst: 


Da ich die ganze Chause nun mal schon zerlegt hatte, plahnte ich bei der Gelegenheit gleich den Kurbelwellenstumpf mit einem Speziellen Fräser.

Der Effekt, der sich eingestellt hat: meine Riemenscheibe läuft nun absolut grade ohne zu eiern wie bisher. Natürlich verwendete ich beim Zusammenbau ein neues Zahriemenrad und die dazu gehörige Schraube. Montiert wurde es dann mit 90NM + 180°. So mit sollte der Block halten, bis ich mein "Projekt AAZ" fertig gestellt habe :-)